erst schwäbisch und nu bayrisch

UMTS sei dank, nun auch mal wieder ein paar Zeilen von mir.
Das Basiscamp 2 ist nun erreicht und wir somit in Bayern. Für mich sind die Leute genauso unverständlich wie die Schwaben, aber sie scheinen nett zu sein, denn wir lassen auch hier wieder ein paar Produktionstaler auf dem Campingplatz. ;-)
Gegen 11:30 Uhr verließen wir Hausen i.T. und fuhren die veranschlagten, von Lutz recherchierten 250 Km, in knapp 6 Stunden in den Bayrischen Wald. Sämtliche Kilometerstandszähler unserer Autos zeigten nach Ankunft 350 Km. Warum auch immer. Wahrscheinlich hatte Lutz die Luftlinie berechnet.
Wie dem auch sei. Nun sind wir hier.

Die Protaginisten freuen sich schon auf die lange Wanderung und durchstöbern verschiedenste Karten mit unterschiedlichen Maßstäben, aber die zurückzulegende Strecke wird einfach nicht kürzer.

Dann wollte ich Euch doch mal meinen Quadratmeter „Küche“ zeigen, auf dem ich versuche sämtlichen kulinarischen Wünsche des Teams in die Tat umzusetzen. Zu bedenken ist allerdings das von bildlich festgehaltenen drei Flammen des Herdes nur zwei funktionuckeln…..

Nun gut….hier noch ein paar Schnappschüsse des gestrigen Tages und damit auch schon die Verabschiedung, denn ich muss noch schnell ein paar Tortellini drehen, damit keine Meuterei entsteht.

Dann wohl wieder neue Nachrichten aus Wien.

Gruß an Alle

Fiete

Gelernt ist gelernt. Und nach den vielen Meilen auf dem Mississippi hat Tom es einfach mal drauf, gekonnt sein Kanu zu manövrieren.

Wie sie alle brav anstehen. Natürlich gibts nur Futter, wenn die dazugehörige Essenmarke vorgewiesen werden kann.

Advertisements

About cheffiete

You book I cook freelanced chef... crazy.... around the world

4 responses to “erst schwäbisch und nu bayrisch”

  1. Der Angler says :

    Hallo liebes Donauten – Team,

    nochmals vielen Dank für die unterhaltsamen Abende am Wasser – ich hab meine Fische zwar nicht gefangen aber die Arbeit mit Euch hat Spaß gemacht! Sogar der Biber war begeistert, sonst hätte er sich nicht sehen lassen!

    Ich hab Euch ja erzählt wie groß die Donau noch wird und dass es dazu ein Schaubild gibt, das aussieht, als ob man an einem Faden beginnt und später an einer 8 spurigen Autobahn endet! Und ich hab auch die ungläubigen Augen des Bootsteames gesehen, die sich schon jetzt Ihre Oberarme etwas trainieren lassen solltet! Denn hier ist die beeindruckende Graphik, und Ihr wart gestern noch ganz am Anfang!
    Ich wünsche Euch eine gute Reise und weiterhin viel Spaß!!

    Der Angler – Bernhard Frei

  2. Micha says :

    Liebe Donauten,

    auf diesem Weg eine gute Reise, viele Eindrücke und vor allem ein bisschen besseres Wetter….sieht ja nicht so prall aus. Wie auch immer… grüßt mir bitte vor allem den Herrn Ka’leun… (Tom). … Micha

  3. Susanne Hadek says :

    Tut mir leid, daß Ihr zwischen zwei Autobahnen campieren müßt und wir nicht viel Neues beisteuern konnten. Hoffentlich war’s i m „Schinakel“ bei Herrn Auzinger erfolgreicher und Ihr konntet zumindest den blauen Himmel über Wien sehen und den Regenschutz trocknen. Übrigens habt Ihr den Bieber-Kahlschlag entlang der Alten Donau bemerkt? Auch bei uns fielen diesen „Bestien“ zwei Bäume zum Opfer. Sonst sieht man hier – eigentlich mitten in der Stadt – Reiher, Schwäne, Eisvögel, Plesshühner, Kormorane, die üblichen Enten, auch ein Mandarinentenpaar hat sich her verirrt, Stieglitze, Meisen, Eichkatzerln (in Berlin wahrscheinlich -hörnchen). Vorführen kann man das ja nicht, daher: Wien hat neben den üblichen Touristen-spots auch viel anderes zu bieten, ohne Wein und Heurigenmusik. Liebe Grüße aus Kaisermühlen, 2, die nicht interviewt werden wollten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: