Über Luschen und Joker im Flußkartenspiel

Am Anfang ist der erste Teil und dort Schwaben, Bayern und ein Fluß.

Die Donau hat ein schnarchiges Image, ebenso Donaufahrten und Donaureportagen. Ich bin bei nichts so gut eingeschlafen wie bei Donaureportagen, (das mag auch daran liegen, dass ich acht Monate alten Nachwuchs habe, als ich mit der Recherchearbeit zur Donau beginne, aber ich wills nicht aufs Kind schieben.)

Schwabenhimmel im Abendland - Abendhimmel im Schwabenland

Schwabenhimmel im Abendland - Abendhimmel im Schwabenland

Die Jungs haben nur eine Zahnbürste, brüderlich teilen...

Die Donau ist so öde wie der Rhein – sie sind bestimmt bei Facebook befreundet. Ich fließe – Donau. Finde ich gut – Rhein. Manchmal streiten sie sich ob der erste Teil der Nibelungen, der am, auf, unter und neben dem Rhein spielt besser ist oder der zweite, der die Donau Richtung Orient hinunterspielt.
Eine Donauflußfahrt ist die Königin unter den Flußfahrten der Deutschen. Jeder hat eine Oma, Tante oder Großstiefmutter, die sich schon einmal den Fluß hinuntergefressen hat. Der Donauradweg für die Abenteuerlichen, ist die Königin unter den Radwanderwegen. Man kann sein Gepäck beim Shuttleservice abgeben, sein Fahrrad auch, sich selbst auch – wenn es regnet.
Niemand reist so gern die Donau hinauf und die Donau hinuter wie die Donau selbst – sie ist auch noch selbstverliebt, das vielleicht auch zu recht, denn eins kann und muß man ihr lassen, ihr und den Vielen die sie anzieht – sie ist ein verdammt schöner Fluß.

Arbeiten am Limit, nicht die Huberbuam, aber Sabine und Lutz

Mit dem Schiff fahren ist in einer Hinsicht wie mit dem Zug fahren, dass man in Fahrrichtung sitzen kann oder gegen die Fahrtrichtung. In Fahrtrichtung kann man sehen, wo es hingeht, oder man kann sich einbilden zu sehen wo es hingeht. Nach hinten kann man sehen, wie alles dahin geht. Solange du es sehen kannst, kannst du es noch sehen, aber schnell wird es Silhouette, Horizont, ein Strich. Die Erinnerung einer Erinnerung. Der Traum einer Erinnerung einer Erinnerung. Der Schatten eines Traumes einer Erinnerung einer Erinnerung.

Nicht der Schickimickifraß - Mach Eiah!

Warum haben wir gestritten? Warum geweint? Was war lustig? Da geht es hin. Die Bäume werden die Städte aufräumen. Die Bäume werden in die Schwimmhallen ziehen.
Du hast nach hinten deine Kräusel im Wasser gelassen und schon sind sie wieder weg. Das Wasser legt sich über alles. Da wächst Gras drüber dauert viel länger als, da fließt Wasser drüber. Das Wasser ist ein geduldiges und großherziges Element.

Schon klar, das El Dorado liegt im Schwarzwald

Alle Gebirge waren Sand und werden Sand sein. Die Donau bewegt die Landschaft, durch die sie sich bewegt. Ein Ab- und Antrag der Partikel. Europa verändert sich, langsam, langsam, denn zu schnelle Veränderungen hinterlassen Brüche und Risse oder wie Ernst Jandl schrieb: „Ach, lieber Vater brich mich nicht, beug mich lieber“.

Kirsten

(Photokommentare: Lutze)

Advertisements

About kirstenfuchs

Schriftstellerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: