Und täglich grüßt… die Donau

Isotonisch unterwegs am Donauufer ...

Isotonisch unterwegs am Donauufer ...

Alles Quatsch, die Zeit rinnt nicht – sie rast. Eben noch am Schwarzen Meer, schon wieder zurück in Deutschland und dann schon wieder im Kanu in Neuburg an der Donau. Hier beginnt nämlich unsere zweite Reise, diesmal ohne Fernsehen und ohne Fernsehkoch, dafür aber mit Malin, unsere schwedische Mitpaddlerin im Begleitkajak. Und mit Flicka und Molle, den Begleithunden unterm Sonnendach. Und mit Lars und Niels, das Kanu mit den Hunden unterm Sonnendach vorwärtsbewegend. Diesmal alles echt, ohne Tricks und doppelten Boden, jeder Flusskilometer wird hart erkämpft – derer 2500 sind es insgesamt bis zum St. George, wo die Donau auf einmal ganz breit wird und, sofern unsere Berechnungen stimmen, wir erneut auf ein preussisch/sächsisches Fernsehteam treffen werden. So der Plan. Davor geht es durch wilde Landschaften, vorbei an wilden Tieren, immer unter einer unbarmherzig brennenden Sonne. Wir sehnen uns nach schlechterem Wetter (fotografisch wird Lars mir da eventuell widersprechen) und denken voller Wehmut an die kalten und regnerischen Tage in Deutschland, Österreich, Ungarn, Kroatien und Rumänien. Mensch, war das eine tolle Zeit – diesmal werden mir wohl Sabine, Lutz und Tom widersprechen – Paddeln ohne Schwitzen, immer einen leichten Schauer im Nacken, permanent aufgeweckt und voller Konzentration. Stets durch die Frage begleitet wie es denn am nächsten Tag wohl so kommen wird: Noch mehr Regen? Noch kälter? Dann schneit es vielleicht sogar an der Donau? Oder Hagel und eine riesige Flusswelle? Es war halt wettertechnisch überaus spannend.

Büro, Panoramarestaurant und Muckibude für die nächsten 2 Monate

Büro, Panoramarestaurant und Muckibude für die nächsten 2 Monate

Auf dieser Tour sieht es ein wenig anders aus. Es scheint von früh bis spät die Sonne, sie strahlt, sie glüht, sie mikrowellt was die Atome hergeben, lebensfördernd und lebensverachtend zugleich. Wir verstecken unsere Haut unter einer dicken Kruste getrockneter Sonnencreme Faktor 50. Noch vor Ingolstadt war es selbst den Karpfen im Wasser zu warm, voller Panik versuchten sie auf Malins Boot zu springen. Meine thermisch aufgeladene Wasserflasche explodierte förmlich, nur mit viel Glück konnte ich einem PET-Flaschenverschluss-Steckschuss entgehen. Hinter Deggendorf riss sich ein Besucher des spärlichen Strandabschnittes zwischen Donau und Autobahn in seiner Not die Kleider vom Leib um dann auf einem Moped zu sitzen. Wo soll dieser Wahnsinn noch hinführen? Wir sind noch nichtmal am Rande des Balkans. Kann man dort im Sommer überhaupt leben? Überleben? Ich weiß es wirklich nicht, auch in diesem Sinne ist es eine Reise ins Ungewisse.

Warten auf Kundschaft am Donaudurchbruch

Warten auf Kundschaft am Donaudurchbruch

So senden wir an euch, die ihr da in klimatisierten Büros, Großraumlimosinen oder auf beschatteten Caféterrassen sitzend diese Zeilen vom Computerdisplay ablest, einen vorerst letzten Gruß. Einen Gruß aus Passau, der Stadt an der Grenze der uns bekannten Welt, dahinter das unentdeckte Land, östlich von hier. Ein ganzes Reich sei es, so munkeln die fahrenden Händler, durchquert nur von der Donau, ein Land voller Höhen und Tiefen. Jedoch ohne Namen, ohne Regierung, ohne Strukturen. Wir nennen es daher einfach das Reich ohne Namen. Oder besser Reich östlich von hier. Hat aber auch keinen Klang. Dann halt Österreich. Wir hören uns. Hoffentlich.

blau-gelber Donauexpress
 

.. so schön kanns durchaus sein, auf der Donau

 

 

Mit zunehmenden Alter fordert Lars mehr und mehr Komfort auf Reisen. Unten: das kleine, leichte, alte Handtuch. Oben: Das neue extragroße Badelaken. Brauch aber auch mehr Platz.

 

Advertisements

About Donaut Niels

... gibt es eben auf www.cold-nose.de

One response to “Und täglich grüßt… die Donau”

  1. maria och johannes says :

    snygg hatt och nå ha väll överarmen på ölsidan vuxit=)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: