Archiv | aus dem Schnitt RSS for this section

Es war einmal … Noch nicht der Film, aber …

… ein Donaut und sein kleiner Bruder. Die hatten sich im großen Schwarzen Wald verlaufen, weil sie einen Fluß suchten. Sie liefen und liefen bis ihnen die kleinen Füße wehtaten, denn sie hatten keine Schuhe. Die beiden Brüder waren so arm, das sie nur ein Haus aus Stoff hatten. Das war soooo winzig, dass sie nur abwechselnd darin schlafen konnten und später gar nicht mehr. Eine verwunschene Prinzessin in der Gestalt einer weißen Wölfin besetzte von nun an das Haus und biss jeden in den Arsch , der zu nahe an die Behausung herantreten wollte. Die beiden Brüder fassten einen Plan: Sie wollten solange den Fluß (wenn sie ihn den jemals finden sollten) auf einem hohlen Baumstamm herunterfahren, bis sie an das große Meer kommen würden. Die Alten in ihrem Heimatdorf berichteten nämlich, dass an dem großen Meer, hinter den sieben Bergen, der Strand aus purem Golde sei und jeder sich davon soviel nehmen könne, wie er tragen kann. Gesagt getan…

PS: Das ist eine, der Millionen von „Deleted Scenes“, die wir Euch aber nicht vorenthalten wollen – auf den richtigen Film müsst ihr schon noch ein bissel warten. Ich kenne aber schon den Rohschnitt und ich sage Euch …

Advertisements